Willkommen auf Davids Musicworld

09.05.2018

Die FUNKY DIAMONDS waren die erste Girlband in Deutschland die an die erfolge der englischen Girlband SPICE GIRLS anknüpfen wollen. Jedoch wurde da nix draus. Nach dem Top 30 Album "Funky Diamonds" erschien 1999 mit "Diamonds Are Forever" folgte das 2te Album welches keinen Erfolg hatte aber wie ich finde besser als das Debüt ist. Hier meine Kritik zum Album.

01. Get Together: eine typische Popnummer der Band, starke Lyrics, ein Rap von Y und fertig ist ein eigentlicher Hit.

02. It's All About You: die 3te Single der 5 Mädels erschien wie viele andere Singles der Band eher beiläufig und ohne jeglichen Erfolg. Schade ist hier eine echt tolle Popnummer erschienen.

03. I Wanna Have ...: die 2te Single ist wohl der schlechteste Song der Platte, billig Pop vom feinsten und völlig falsch als Single erschienen.

04. One In A Million: der Song gefällt mir ganz gut, ihm fehlt aber das Hitpotenzial und das ist schade. Indra und Kira teilen sich hier die Lyrics.

05. Slip And Slide: ein Song der hätte wie ich finde ein Erfolg werden können. Die 5 haben hier eine echt tolle Nummer gemacht.

06. Get Funky, Go Sista: auch die erste Single ist eine ehr schwache Nummer. Warum nur haben die Produzenten sowas als Single gewählt und die Mädels sich wahrscheinlich bequatschen lassen. Hit potenzial verwirkt.

07. Diary: das Intro ist für die wohl stärksten Ballade des Albums kann überzeugen.

08. Break It Down: eine Ballade folgt und die ist wirklich sehr stark, hätte sicherlich eine starke Single werden können.

09. Just One: es folgt ein weiteres Intro das echt spaß macht auf den nächsten Song.

10. Friends: der Song gehört zu meinen Favoriten der Platte, er ist schlicht, poppig und wäre eine bessere Single gewesen als Song 6 oder 3.

11. Forever Happy: für mich eine Perle des Albums. Wie schon "Friends" schlicht aber hätte auch später von der No Angels gesungen werden können.

12. Be My Lover: ein weiterer Hitanwärter, knüpft Nahtlos an Song 10 und 11 an. Macht Freude beim hören.

13. Sway With Me: es folgt wieder ein Intro das von Indra gesprochen wird. Ganz nett aber nicht wirklich gut.

14. Sway: tja dieser Song ist vom Sound her echt spannend und hätte auch von den Sugababes sein können. Schade das auch hier das Potenzial nicht erkannt wurde.

15. To The Limit: hier folgt wieder ein typischer gute Laune Song der ganz gut ist aber eben nur gut.

16. Falling In Love: es folgt eine weitere starke Ballade. Ich frag mich warum die Funky Diamonds nie eine Ballade als Single veröffentlicht haben.

17. Conga: mit dem Gloria Estefan Cover zeigen die 5 echt Mut und haben ein starkes Cover veröffentlicht.

18. Only One, Only You: wieder eine typische Popnummer, die gute Laune macht und sicherlich auch ne Single hätte werden können.

19. Outro: das Album endet mit einem Outro das ganz gut ist und das Album ruhig abschließt

Fazit: ich spreche immer von 5, bis zum Release der 2ten Single und dem Album waren die Funky Diamonds auch zu 5. Kira verließ die Band  kurz vor dem Release des Albums. Deshalb ist sie nicht mehr auf dem Cover zu sehen und auch auf dem Cover der Single "I Wanna Have" ist sie nicht mehr zu sehen. Witziger Weise ist sie auf dem Cover der Japan Version zum Album mit drauf. Trotz alledem trennte sich die Band nach dem Release des Albums was ich echt schade fand. Irgendwie war ich richtig Fan der Band. Das Album selbst ist ein echt tolles Popalbum mit vielen Perlen. Keine Ahnung warum aus diesem Album nicht die starken Songs als Single veröffentlicht wurden und warum die Band es nie geschafft hat den großen Durchbruch zu erlangen in Deutschland. In Japan hingegen konnten sie einige große Hits landen.
07.05.2018

Laura Pausini bleibt an der Spitze. Netta geht auf die 2 und klopft wieder an die Spitze. 11 Plätze aufwärts geht es für Shawn Mendes der auch der Aufsteiger der Woche ist.

Die ganzen Charts gibt es wie immer wenn ihr auf das Bild klickt.
30.04.2018

Heute wieder die Top 40 meiner persönlichen Charts. 7 deutsche Songs sind diese Woche in den Charts vertreten. Neben Eloy, Helene Fischer oder Feuerherz sind auch erstmals die Hamburger Band Die Junx in meinen Charts vertreten. Ihre neue Single steigt auf Platz 34 ein.

Wer noch so in den Charts ist erfahrt ihr wenn ihr auf das Bild klickt.
26.04.2018

Tamia ist eine kanadische Sängerin die 1998 mit ihrem Debütalbum das schlicht "Tamia" heißt. Seit dem hat die Sängerin 6 Alben, 1 Greatest Hits Album und diverse Singles veröffentlicht. Hat viele Shows gepielt und dieses Jahr soll es ein weiteres Album geben. Ich stelle euch ihr Debüt vor.

01. Imagination /feat. JD: das Album startet mit der ersten Single des Albums. Schöner RnB Song. Zusammen mit JD ist ein toller Einstieg in das Album entstanden.

02. So Into You: es folgt die 2te Auskopplung. Den Song find ich sogar noch besser als den ersten.

03. Never Gonna Let You Go: es folgt eine starke Ballade die wirklich überzeugen kann.

04. Falling for You: ein weitere Lieblingssong von mir. Eine fröhliche Popnummer die ich wirklich sehr mag.

05. Show Me Love: der Song ist eine typische RnB Ballade die auch von Toni Braxton oder Destiny's Child stammen könnte. Sehr schön trotzdem auch leider austauschbar.

06. Rain on Me: der Song ist eine wirklich tolle Nummer, die mich überzeugen kann und zu meinen Favoriten der Platte gehört.

07. Is That You? /feat. JD: ein weiterer Song mit JD. Ich mag ihn nicht wirklich sein dazwischen Gelaber geht mir oft auf den Namen hier passt es aber ganz gut.

08. Who Do You Tell?: eine starke Ballade folgt. Wirklich sehr stark.

09. Gotta Move On: wieder eine typische 90iger RnB Nummer die austauschbar ist. Schade.

10. This Time It's Love: hier kann Tamia stimmlich überzeugen. Starke Ballade.

11. Loving You Still: die 3te und letzte Auskopplung des Albums. Leider blieb der Song weit hinter den Erwartungen obwohl er wirklich stark ist.

12. Careless Whisper: das George Michael Cover wurde großartig umgesetzt und erschien in Japan auch als Single.

13. You Put a Move on My Heart: den Abschluss bietet Tamia's aller erste Single. Zusammen mit Quincy Jones ist dieser Song entstanden und ist wirklich toll.

Fazit: Tamia hat ein starkes Debütalbum abgeliefert. RnB/ Pop vom feinsten. Produzenten wie Jermaine Dupri oder Quincy Jones hat die Sängerin ins Studio geholt. 2 Größen im Musikgeschäft. Die Songs wurden z.B. von Mario Winans oder Lionel Richie geschrieben. Einige Samples unteranderem von den Jackson 5 wurden benutzt, so ist ein Album erschienen das sich sehen und hören lassen. Ein absolutes Highlight in meiner Sammlung.